Infografiken

Kleine Heatmap zum Weinfachhändlertag 2015

Kleine Heatmap zum Weinfachhändlertag 2015

Spannende Vorträge zu fachhandelsrelevanten Themen, jede Menge Best-Practice-Beispiele und Inspirationen fürs eigene Geschäft, gute Stimmung, effizientes Networking und ein neuer Teilnehmerrekord: Das war der Weinfachhändlertag 2015, den WEIN+MARKT gemeinsam mit dem Studiengang Weinbetriebswirtschaft der Hochschule Heilbronn und der Weinakademie Berlin am 12. Oktober auf dem Bildungscampus der Hochschule Heilbronn veranstaltete.

„Malen mit Zahlen“: Wo wird wie viel Geld für Wein ausgegeben?

„Malen mit Zahlen“: Wo wird wie viel Geld für Wein ausgegeben?

wein-deutschlandkarte-full

Die KollegInnen in der Redaktion des ZEIT-Magazins haben eine schöne Infografik gebastelt. Die Bereitschaft, für Wein richtig ins Portemonnaie zu langen, ist erwartungsgemäß in manchen Regionen größer als in anderen. Die Spitzenreiter sitzen im Rheim-Main-Gebiet: Die Weinliebhaber mit der höchsten Ausgabebereitschaft wohnen genauer gesagt im Hochtaunuskreis (146 Euro) und im Main-Taunus-Kreis (143 Euro) – "in Regionen, wo das Pro-Kopf-Einkommen hoch ist und mehrere Weinanbaugebiete vor der Haustür liegen".

Schottland hat gewählt

Schottland hat gewählt – Großbritannien bleibt Groß-Britannien. Das Ergebnis ist dabei deutlicher als zunächst befürchtet ausgefallen. Denn nichts wäre nach einer aufgeheizten Debatte den Schotten aus beiden Lagern schwieriger gefallen, als ein enges Ergebnis akzeptieren zu müssen. Die Wahlbeteiligung war dabei sensationell hoch: 84,59 %. Da hat wirklich ganz Schottland gewählt.
Die größten Befürworteranteile einer Unabhängigkeitserklärung waren in Dundee (57,3%), West Dunbartonshire (54%), Glasgow (53,5%) und North Lanarkshire (51,1%) zu verorten. West Dunbartonshire grenzt an die als „Atom-U-Boot-Hafen“ viel diskutierte Marine-Basis Faslane. North Lanarkshire gehört zu den südöstlichen Einzugsgebieten des Großraums Glasgow.
Die klarsten Ergebnisse pro Verbleib gab es übrigens direkt an der Grenze zu England (Scottish Borders 33,4% für „Yes“ und an der nördlichen Grenze (Orkneys) mit nur 32,8% „Yes“-Stimmen.

Powered by Cincopa WordPress plugin



„Malen mit Zahlen“: Yosemite Rim Fire

Die Datenjournalismusexperten von opendatacity haben sich der Daten der „National Wildfire Coordintating Group“ bemächtigt und daraus eine App für Browser gebaut. Finanziert durch einen Sponsor (wetter.com) kann dabei Ausmaß und Verlauf dieser Katastrophe eingeschätzt werden. Ich selbst habe da mit Interesse drauf geschaut: Der Yosemite National Park, deseen Zugang ja auf breiter Front betroffen ist, war für mich eine der eindrücklichstren Erfahrungen, die man als Kletterer und Naturliebhaber in Kalifornien machen kann.
Als Wirtschaftsjournalist mit dem Schwerpunkt ‚internationale Weinbranche‘ ist mir noch einmal klar geworden, wie nah dieser Brand an wichtigen Fachhandels-Appellationen wie Lodi und dem eigentlichen „Kraftzentrum“ der kalifornischen Weinbranche, dem Central Valley, liegt.

Ein Informationsangebot von OpenDataCity unterstützt von Wetter.com

Neuseeland: Weinexporte nach wichtigsten Märkten (2002-2011)

Neuseeland ist mit einem Drittel der Rebfläche von Deutschland und 698 Erzeugern ein vergleichsweise kleines Weinbauland. Bis zu 75% einer gesamten Ernte wird dabei in einer einzigen Region erzeugt: Marlborough im Nordosten der Südinsel. Das Foto oben ist auf der Nordinsel entstanden:
Einige Kenndaten der neuseeländischen Weinwirtschaft, veröffentlicht bei WEIN+MARKT , verdeutlichen die derzeitige Situation:
Quellen: www.nz-wine.com; www.wein-und-markt.de

Powered by Cincopa WordPress plugin